Asyl & Integration in Oberösterreich

Im November 2015 wurden die brandaktuellen Themen Asyl & Integration in das Umweltressort von LR Anschober eingebettet, seither sind wichtige Teilerfolge gelungen: die Quartiersuche ist vollständig gelungen und ein breites Netzwerk an Engagierten arbeitet erfolgreich an der größten Herausforderung - der Integration der neuen MitbewohnerInnen. Trotz Versäumnissen der Bundesregierung und der Kürzung der Mindestsicherung ist Oberösterreich bei Integration gut auf Kurs – und mittlerweile eine Modellregion. Nun ist auch die Struktur der Umsetzung der Integrationsmaßnahmen fixiert.

> Zwischenbilanz des neuen Integrationsressorts

 

Zehntausende Kinder, Frauen und Männer sind in den vergangenen Monaten auf ihrer Flucht vor Krieg und Verfolgung nach Oberösterreich gekommen bzw. durch Oberösterreich gereist. Ihre Notlage hat tausende OberösterreicherInnen dazu bewogen, sich spontan zu engagieren – in dieser herausfordernden Zeit hat Oberösterreich unglaublichen Zusammenhalt und Teamgeist bewiesen. Die Initiative „ZusammenHelfen in OÖ“ von Integrations-Landesrat Rudi Anschober und dem Land Oberösterreich bündelt alle Informationen und Aktivitäten rund um das Thema „Gemeinsam für geflüchtete Menschen“.

Alle Infos auf zusammenhelfen.ooe.gv.at

 

 



Aktuelle Presseaussendungen

21 März 2017 | 11:00

„Rassismus? Mog i ned!“ Zur Internationalen Woche gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit:

Neues Taschenbüchlein mit Argumenten gegen Hetze, Start der Videokampagne und weitere Aktionen in OÖ

mehr...


20 März 2017 | 13:35
&copy Grilnberger/Land OÖ Bild 1: vlnr Mirza Dinnayi (Luftbrücke Irak), Lamya Hadschi Baschar, Landesrat Rudi Anschober

Trägerin des Menschenrechtspreises des Europaparlaments auf Besuch in Oberösterreich

Integrationslandesrat für Sonderkontingent für den Schutz von Jesidinnen in Österreich

mehr...


14 März 2017 | 12:32

Vorschläge für ein neues Asylwesen

Die aktuelle Fluchtbewegung wird nicht die letzte sein. Solange die großen Fluchtursachen bestehen, werden Menschen fliehen. mehr...