Asylquartiersplätze in Oberösterreich

Mit 30.6.2016 gibt es in Oberösterreich 13.593 Asylquartiersplätze (davon 13.103 Plätze der Grundversorgung des Landes OÖ und 490 Plätze des Bundes). 

 

Viele Gemeinden sind schon aktiv, die Zahl jener ohne Quartiersplätze sinkt weiterhin, in manchen Bezirken sind jene Gemeinden mit Quartiersplätzen bald flächendeckend. Dennoch ist es z. B. für Kleinstgemeinden oft aus Platz- oder Infrastrukturgründen besonders schwierig, einen Beitrag zu leisten. Im Zuge des "Masterplans zur weiteren Beschleunigung der Quartiersuche" gibt es z.B. durch den verstärkten Fokus auf mobile Quartiere oder die Aufweichung mancher infrastruktureller Auflagen Hilfestellungen des Landes OÖ auch für diese Gemeinden.

Die folgend dargestellten Daten zeigen eine Momentaufnahme, Erhebungsstand 21.06.2016. 

 

Aktueller Stand Asylquartiere in den Gemeinden
(Erhebungsstand 21.6.2016)


0 % keine Asylquartiersplätze
derzeit sind die ersten Asylquartiersplätze in Vorbereitung
 0,01 – 0,5 % Asylquartiersplätze in Relation zur Einwohnerzahl
 0,51 – 1,5 % Asylquartiersplätze in Relation zur Einwohnerzahl
 > 1,5 % Asylquartiersplätze in Relation zur Einwohnerzahl

Gewünschte Gemeinde für weitere Details anklicken:


Die 10 Gemeinden mit den meisten Asylquartiersplätzen gemessen an ihrer EinwohnerInnen-Zahl (Erhebungsstand 30.06.2016)

Platz Gemeinde EinwohnerInnen aktuell in
Grundversorgung
AsylwerberInnen
in Relation zu
EinwohnerInnen
1. Sankt Nikola an der Donau 839 108  12,87%
2. Oberkappel 750 55  7,33%
3. Neufelden  1.292 69  5,34%
4. Gallspach 2.749 129  4,69%
5. Putzleinsdorf 1.535 67  4,36%
6. Sigharting 798 34  4,26%
7. Engelhartszell 972 39  4,01%
8. Wernstein am Inn 1.575 61  3,87%
9. Geretsberg 1.117 41  3,67%
10. Hörbich 413 15  3,63%

Wenn Sie als Privatperson Wohnraum als Asylquartiersplatz anbieten möchten, können Sie das auf http://zusammen-helfen.at/wohnraum/ an die richtige Stelle übermitteln. Weitere Infos dazu finden Sie im Infoblatt Wohnraum, für Angebote oder Fragen zum Thema Wohnraum stehen außerdem folgende Anlaufstellen zur Verfügung:
* Quartiershotline des Landes OÖ unter 0732 / 7720 15249 für Grundstücke und Wohnräume über 180 m²
* Hotline der Initiative "ZusammenHelfen in OÖ" unter 0732 / 770993 für Wohnräume kleiner als 180 m² Wohnfläche  

 

Tipp:

Auf der Website zusammenhelfen.ooe.gv.at finden sich außerdem sämtliche Informationen, Workshop-Angebote, Fragen & Antworten, sowie im Menüpunkt "Ich mache mit" ein speziell für Oberösterreich ausgerichtetes Flüchtlingshilfe-Tool, das es den NGOs und den freiwillig sowie hauptamtlich Engagierten in Oberösterreich ermöglicht, sich noch besser zu vernetzen, indem dort z. B. Sach- oder Zeitspenden koordiniert werden können, oder auch Wohnraum angeboten werden kann.

Aktuelle Presseaussendungen

24 Januar 2017 | 14:42

Kopftuch und Schleier. Alle reden darüber, doch was denken die Betroffenen? Ein Gespräch mit und nicht über Betroffene.

Frauen erzählen, warum sie die Kopfbedeckung tragen oder nicht und wie sie die öffentliche Debatte empfinden.

mehr...


20 Januar 2017 | 13:09

SORA-Integrationsmonitor Oberösterreich:

Teil 2: Wie das Zusammenleben mit den Schutzsuchenden funktioniert und welche Integrationsmaßnahmen die Oberösterreicher/innen mehr...


19 Januar 2017 | 13:36

Fremdenrechtsänderungsgesetz 2017: Paket geht an den Bedürfnissen der Länder und Betroffenen zur Integration vorbei und schafft weitere Restriktionen

(Linz, 19. Jänner 2017) Umfassende Kritik an den vorgelegten Änderungen des Fremdenrechtspakets übt neben UNHCR und NGOs auch oö. mehr...