Preise kontrollieren.

Das KonsumentInnenschutzressort kümmert sich neben der Qualität der Lebensmittel auch um die Preisauszeichnung und das Preisrecht. Die Tätigkeiten der Preiskontrollorgane umfassen nicht nur die Kontrollen der Preisersichtlichmachung, sondern auch Aufgaben im Bereich der Grundpreisauszeichnung, Warenkennzeichnung, Preiserhebung, KonsumentInnenberatung und Markterhebung. Hauptaugenmerk wird hierbei auf eine gute Zusammenarbeit im Sinne der KonsumentInnen mit den Betrieben gelegt. Die Beratung für eine verbraucherfreundliche Preisauszeichnung steht bei den Kontrollen im Vordergrund.

Grundsätzlich kann ein Unternehmen den Preis für seine Waren und Dienstleistungen frei kalkulieren. Es ist Sache der KonsumentInnen durch Preisvergleich vom Wettbewerb am Markt zu profitieren bzw. preiswert einzukaufen. Aus diesem Grund wurde im Jahr 2008 vom KonsumentInnenschutzressort der oberösterreichische Preisradar gestartet. Mit diesem werden alle zwei Wochen die Preise besonders gebräuchlicher Lebensmittel in neun Supermarktketten erhoben. Der Preisradar garantiert, dass die Preisentwicklung in Oberösterreich laufend im Auge behalten werden kann. Ein Blick in den Preisradar des Landes Oberösterreich zahlt sich für KonsumentInnen in jedem Fall aus: zum Preisradar