19 März 2017 ,

Ausschreibung der Landespreise für Umwelt und Nachhaltigkeit 2017 – Jetzt bewerben, noch bis 18. April!

Die oö. Vorreiter/innen für Umweltschutz und Nachhaltigkeit sollen wieder vor den Vorhang geholt werden – Einreichungen sind noch bis 18. April möglich.

Der Oö. Landespreis für Umwelt und Nachhaltigkeit 2017 ist die offizielle Auszeichnung Oberösterreichs für Menschen und Einrichtungen, die sich um eine zukunftsfähige Entwicklung im Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit unseres Landes verdient gemacht haben. Vergeben werden die Preise in fünf Kategorien, nämlich Gemeinden, Betriebe, Schulen und Bildungseinrichtungen, Vereine und Einzelpersonen.

Thematisch sind den Einreichungen innerhalb des Themas Umwelt und Nachhaltigkeit keine Grenzen gesetzt: von Abfall über Boden- und Klimaschutz, bis hin zu Luft, Radon oder integrationsfördernden Umweltprojekten und einem Sonderpreis zu Kreislaufwirtschaft in Betrieben.

Umwelt-Landesrat Rudi Anschober: „Oberösterreichs Umweltpolitik lebt ganz stark vom Engagement vieler Bürgerinnen und Bürger, vieler Pioniere, vieler Vorreiter/innen. Dies hat auch die bisher immer sehr hohe Zahl an Einreichungen beim Landesumweltpreis gezeigt, im Jahr 2014 etwa 121 Projekte. Mit dem Landespreis für Umwelt und Nachhaltigkeit wollen wir diese Vorreiter/innen und Ideengeber vor den Vorhang holen, uns bei ihnen bedanken, sie in ihrem Engagement bestärken und viele dazu auffordern, hier weiterzuarbeiten. Ich freue mich auf tolle Ideen und Projekte, machen Sie mit noch bis 18. April!“

Die drei besten Einreichungen der fünf Kategorien werden von Landesrat Rudi Anschober im Rahmen des Oö. Umweltkongresses am 26. September 2017 im Schlossmuseum Linz verliehen. Die Preisgelder belaufen sich insgesamt auf bis zu 30.000 Euro.

Projekte können bis 18. April 2017 online eingereicht werden. Alle Infos sowie das Online-Formular zur Einreichung unter: http://www.land-oberoesterreich.gv.at/umweltpreis.htm