Downloads

21 November 2019

Bewerbung des Ausstiegs aus Ölheizungen ist gut, aber zu wenig - es braucht einen Stopp aller Neuinstallationen von Ölheizungen

„Es ist sicherlich gut und richtig, den Ausstieg aus der Ölheizung zu bewerben und die betroffenen Konsument/innen zu informieren. Alleine dies ist allerdings zu wenig. Es braucht mehr, nämlich nicht nur das Ende der Neuinstallation von Ölheizungen im Neubau - davon sind nur rund 3 Prozent der Neuinstallationen betroffen - sondern ein generelles Aus für die Neuinstallation von Ölheizungen in Oberösterreich - also etwa auch bei der Sanierung von Gebäuden. Es ist Aufgabe der Politik, endlich das umzusetzen, was die Wissenschaft seit Jahren an Handlungsnotwendigkeit von uns einfordert“, fordert Klimaschutzlandesrat Rudi Anschober konsequentere Maßnahmen.